Hoffnung Krieg Not

 
Fritz Barth

Hoffnung Krieg Not

Geschehnisse und Episoden 1930 bis 1950 aus den
Orten des Oberen Enztales und darüber hinaus
 

Komplett überarbeitete und stark erweiterte Neuausgabe, Eigenverlag 2010,
Gestaltung: Michael Barth,
Druck: Druckerei & Verlag Steinmeier, Deiningen,
324 Seiten, 280 Abbildungen, fester Einband,
Preis: 10,– € + Porto.

 

Die vorliegende Neuauflage ist durch weiteres Aktenstudium und zusätzlich erhaltene Informationen und Abbildungen stark erweitert worden. Aufgenommen wurden ins neue Buch auch meine anderen Veröffentlichungen über die geschichtsträchtige Zeit von 1930–1950.
     Diese Zeitspanne wird ausführlich aufgearbeitet, mit dem Schwerpunkt auf der Gemeinde Calmbach. Unser Ort steht hier stellvertretend auch für die anderen Orte des Oberen Enztals, denn diese wurden ja mit den gleichen oder ähnlichen Problemen konfrontiert.
     Diese sehr ins Detail gehende Ortsgeschichte, mit Einblendung von Vorgängen im Oberen Enztal und darüber hinaus, soll den folgenden Generationen Einblicke in diese Zeit geben. Auch durch die ausführlichen Schilderungen der Erlebnissen der Zeitzeugen und des Verfassers werden die damaligen Verhältnisse verdeutlicht. Diese brachten zunächst große Hoffnung, dann Krieg und anschließend bittere Not.
     Mögen die geschilderten Geschehnisse für spätere Generationen eine Lehre sein, um Drangsal, Krieg und Not verhindern zu helfen.
  

Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort

Die Weimarer Republik in den letzten Zügen

  • Reichskanzler Heinrich Brüning 1931 in Wildbad
  • Eine Freikorpsgruppe im Oberen Wald - auch der Wildbader Karl Blumenthal war mit dabei
  • Brückenbau in Höfen 1932
  • Dörfliches Leben in Calmbach um 1932
    Kirbe (Kirchweihe)
  • Die letzten gewählten Bürgermeister vor dem Dritten Reich im Oberen Enztal

Machtübernahme und Vorkriegszeit

  • Vermeintliche Hoffnung durch die neue Bewegung der Nationalsozialisten
  • Was geschah im Reich? - zum Verständnis des Nachfolgenden
    Führerprinzip
  • Ottmar Schweitzer wird 1932 Bürgermeister von Calmbach
    Die allgemeine Lage in Calmbach 1931/1932
    Gemeinderats- und Schultheißenwahl 1931/1932
    Die weitere Entwicklung 1932
  • Calmbach nach dem 30. Januar 1933
  • Die 1. Mai-Feier 1933 in Calmbach
    Internierung
    Hausdurchsuchung
  • Die Poltische Machtübernahme der NSDAP in Calmbach
    Auflösung des gewählten Gemeinderates
    Bürgermeister Schweitzer unter Druck der NSDAP
    Einsetzung von Bürgermeister Wilhelm Günter
  • Weiteres Ortsgeschehen in Calmbach
    Die Einweihung des Calmbacher Freibads
  • Die „Alten Kämpfer“
  • Paul Kießling, 1900–1987 – sein Leben und was in Wildbad geschah
  • Wilhelm Murr, Jagdpächter in Wildbad
    Die Laufbahn Wilhelm Murrs in Stichworten
  • Bereits 1933/1934 hohe Ehrungen für die NSDAP-Machthaber
    Das mächtige dreifache Steinkreuz auf dem Eiberg
    Wie es zur Umgestaltung und Umwidmung des Denkmals kam
    Umwidmung des Ehrenmals
  • Auswirkung des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses in unserem Ort Internetlinks zu diesem Kapitel
  • Weiteres Ortsgeschehen
    Der Turnverein in Bedrängnis
    Was geschah im Reich 1935
    KdF (Kraft durch Freude) im Oberen Enztal
    Die Vereinigung der Gemeinden Enzklösterle und Enztal
    Faschingsumzug
    Weiter im Ortsgeschehen
  • Mut in der NS-Zeit in Wildbad und Calmbach
  • Mut in der NS-Zeit auch in Oberkollwangen
    Günstlinge angeprangert
    Der Schultheiß schützt seine Tochter
  • Heimarbeit im Dienst der NS-Propaganda
  • Spanienflüchtlinge auch in Calmbach
  • Gustav Adolf (Adi) Blumenthal war Olympia-Photograph 1936
  • Weiteres Ortsgeschehen
  • Erinnerungen aus der Kinderzeit
  • Schulzeit während des Dritten Reiches
    Beim pensionierten Lehrer Baumann
    Massiver Zwang zum „Deutschen-Christen-Unterricht“
  • Im Jungvolk
    Was haben wir im Dienst gelernt?
    Zeltlager in Margelfingen
  • Weiter im Ortsgeschehen
  • Dritte Reichstagung der Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes in der Kurstadt Wildbad
  • Weiter im Ortsgeschehen
  • Elly Ney, Pianistin von Hitlers Gnaden - Auftritt in Wildbad
    Wie lief das Beethovenfest der Hitlerjugend in Wildbad ab?
    Daten zu Elly Ney
  • Frieden oder Krieg? - ein Stimmungsbild 1935 bis 1939

Kriegszeit

  • Mobilmachung und Krieg – Auswirkungen in unserem Ort
  • Verdunkelung
  • „Dötes“ Prophezeiung
  • Lehrzeit während dem 2. Weltkrieg
    Bewerbung als „Nationalsozialistischer Musterbetrieb“
    Werkfeuerwehr
    Lange Arbeitszeit
    Fremdarbeiter
    Der NS-Reichsberufswettkampf
    Die Gesellenprüfung
  • Spuk im Forsthaus
  • Ein Pendler und seine Entlarvung
    Herr Krauß pendelt für General Dollmann
  • Das weitere Kriegsgeschehen 1940–1945 in Stichworten
  • In der Hitlerjugend und im Wehrertüchtigungslager
    Heldengedenktag
    Musterung
    Im Wehrertüchtigungslager
  • Im Reichsarbeitsdienst
    Bombenangriffe
    Ordonnanz beim Arbeitsführerstab
    Fronttheater
    Verlegung nach Heilbronn
    Im Lazarett
  • Als Arbeitsmaid beim RAD und bei der Flak
  • Segelflugausbildung
    Ein böser Unfall
    Der Gestellungsbefehl konnte nicht befolgt werden
  • Ansichten zu Rudolf Heß - früher und heute
    Was ein ehemaliger hoher Militärarzt dazu meinte
  • Die vertretungsweise Obrigkeit in Calmbach bis zur Besetzung durch französische Truppen und was damals geschah
  • Die Todesboten
  • Ehrentafel der Calmbacher Kriegstoten und Vermißten des 2. Weltkrieges 1939–1945
    Die Kriegstoten
    Die Vermißten
    Im Dienst der Wehrmacht tödlich verunglückt
    Vor und während der Besetzung von Calmbach durch Kriegseinwirkungen gestorben
    Beim Luftangriff auf Pforzheim umgekommen
    Die Zahlen der Kriegstoten im Oberen Enztal
  • Das „Führerpaket“
  • Der Calmbacher Bürgermeister im Gewissenskonflikt
  • Auswirkungen des „Polenerlasses“ in unserem Raum
  • Der Calmbacher Leutnant Hans Bott flog den Raketenjäger Me 163 B Komet
    Flugzeugbau in Ebhausen
  • Flugzeugabsturz an der Milseburg 1944
  • Widerstandskämpfer ja oder nein?
    Aber was ist Widerstand?
    Zurück zur Wolfsschanze
    Auch Auslandsdeutsche waren NSDAP-Anhänger
    Eine böse Sache
    Meine persönlichen Erinnerungen an den 20. Juli 1944
  • Volkssturm
    Alarmplan Höfen
    Volkssturm im Oberen Enztal
    Ein konspiratives Treffen, das zur Rettung des Oberen Enztals beitrug
  • General Hermann Geyer
    General Geyer, Bürgermeister in Höfen 1945/46
  • Geheimverhandlung kurz vor Kriegsende in Wildbad im Schwarzwald
    Ein Zug in die Freiheit
    Ergebnisse neuerer Nachforschungen in der Schweiz
  • Seit 1836 Königliches Forsthaus in Langenbrand
    Die Forstamtsleiter von Langenbrand
    Was Karl Friedrich Pfeilsticker in Langenbrand erlebt hat
    Aus den Notizen von Karl Friedrich Pfeilsticker und Sohn Karl Heinz Pfeilsticker zum Kriegsende in Langenbrand
    Ziel zahlreicher forstlicher Exkursionen
    Reichsforstmeister i. R. Baron von Keudell besucht das Forstamt Langenbrand.
    Das Hörnlesbergsträßchen
  • Franz Zielienskis (Sparringspartner von Max Schmeling) Grab auf dem Waldfriedhof
  • „Im Rücken der Deutschen“
  • Das Frühjahr 1945 in Calmbach
    Erste Feindberührung am 13. April 1945 in Calmbach
    Interessante Tagebuchaufzeichnungen von Adolf Heydt
    Der April 1945 in Calmbach - vom Verfasser als Zeitzeugen
    Die persönlichen Erlebnisse des Verfassers beim Einmarsch
    Willkürakte der Besatzungstruppen
    Der April 1945 - der offizielle Bericht der Gemeindeverwaltung
  • Der Tod der vier französischen Soldaten
  • Beim Kampf um Calmbach in den Apriltagen 1945 gefallene Soldaten
    Die Namen der Deutschen
    Die Namen der Franzosen
  • Wie ein Junge das Frühjahr 1945 im Ortsteil Wart erlebte
  • Letzte Musterung 1945 und Franzoseneinmarsch
  • Dr. Walter Ernst übergab Wildbad den Besatzungstruppen
    Die Übergabe
  • Kriegshandlungen im Wildbader Stadtteil Ziegelhütte im April 1945
  • Was im Dritten Reich in Enzklösterle geschah?
    Gemeinderat und Bürgermeister 1933–1935
    Was geschah weiter?
    Aus dem Amtsbotenbuch
    Heidelbeerkrieg

Besatzungs- und Nachkriegszeit

  • Handlung aus Not
    Fahrrad gegen Anzug
  • Wie die Franzosen 1945 „fischten“
  • Bluttat im Forsthaus Rombach
    Was geschah im April 1945?
    Wie sah und erlebte es ein Zeitzeuge und was ergaben seine jahrelangen Nachforschungen?
    Mord auf dem Kaltenbronnen
  • Soldatenmord zwischen Calmbach und Oberreichenbach
  • Die Gemeindeverwaltung nach der Besetzung 1945
    Weiter wurde protokolliert und ist im Calmbacher Archiv vorhanden
  • Dr. Ing. Eugen Armbruster - Chefkonstrukteur, Bürgermeister, Unternehmer
    Der Stadtputsch
    Der Unternehmer
  • Gustav Lang, Bürgermeister in Wildbad
    Illegale Schlachtung im Rathaus
  • Karl Schlüter, Wildbads erster gewählter Bürgermeister
  • Vereinsverbote durch die Militäradministration 1945
  • Ein französischer Offizier über seine Besatzungszeit in Calmbach
  • Die französische Besatzungspolitik im deutschen Südwesten in napoleonischer Tradition und nach „teile und herrsche“
  • Gefangene und Fremdarbeiter in Calmbach
  • Behandlung der Kriegsgefangenen und Fremdarbeiter
    Ein Protokoll
    Karl Rentschlers Position gesichert
  • Ernst Gräßle - ein Mann der ersten Stunde
  • KPD (Kommunistische Partei Deutschland) 1945–1946 in Calmbach
  • Die Nachkriegszeit 1945–1948 in Enzklösterle
  • Die Entnazifizierung und ein Zeitdokument der Verteidigung
  • Verweigerte Ehrenbezeugung
  • Flüchtlinge und Heimatvertriebene
    Ein geschichtlicher Rückblick
    Zur Lebensgeschichte der Familie Lipowitz
  • Nachkriegsmord - erst nach fast 25 Jahren entdeckt
  • Pfrondorfer Mühle
    Polenüberfall
  • Knecht in Oberkollwangen
    Bauer Friedrich Bürkle kehrt aus der Gefangenschaft heim
  • Weiland der Schmied
  • Der Gouverneur der im Schwarzwald blieb
    Als Hubert Frénot noch Hubert Freund war
    Die Aufgaben der Kreisgouverneure
    Das Wirken Hubert Frénots als Kreisgouverneur
    Lebenserinnerungen von Frau Marga Mehl
    Der Zivilist in Zavelstein
    Würdigungen Frénots nach seinem Ableben
  • Die ersten freien und geheimen Wahlen und was ab Herbst 1946 geschah
    Bürgermeisterwahlen 1954 und 1957 in Calmbach
  • Der jüngste und der am höchsten Kriegsausgezeichnete aus Calmbach
  • Hermann Saam, 1910–2005
    Zerstörung und Wiederaufbau Freudenstadts
  • Wie der Gauthier-Maschinenbau ab 1948/1949 wieder anlief
    Wiederbeginn des Maschinenbaus
  • Das Wirken der Calmbacher Freiwilligen Feuerwehr 1930–1950
    Das 50jährige Jubiläum und Bezirksfeuerwehrtag 1930
    Brand der Sägmühle des Franz Barth 1932
    Die Feuerwehr im „Dritten Reich“ und während des 2. Weltkriegs
    Neuorganisation der Freiwilligen Feuerwehr nach dem Krieg
  • Schlußwort

Anhang

  • Die Schultheißen und Bürgermeister in Calmbach von 1907 bis 1957
  • Die Schultheißen und Bürgermeister in Wildbad von 1905 bis 1959
  • Zeittafel
  • Kurze Beschreibung meiner bisher erschienenen Bücher und Broschüren

 
Was die Presse schrieb
(PDF-Dateien):
 
„Schwarzwälder Bote“, 27.03.10
 
„Wildbader Anzeigenblatt mit Calmbacher Bote“, 31.03.2010
   

 Internetlinks und Materialien zum Buch 


Bestellung/Anfrage  –  Nach Oben  –  > Zur nächsten Publikation <